Altopiano Folgaria, Lavarone a Luserna


Folgaria,Lavarone,Luserna - Trentino - ITALY

via. Roma 6738064 Folgaria
(TN) ITALY
Tel.: 0464 724100
Fax: 0464 720250
http://www.montagnaconamore.it
e-mail: info@montagnaconamore.it

SKITOUR dei Forti


www.folgariaski.com

Info - Büro: info@folgariaski.com
Skipass - Büro: skipass@folgariaski.com

Region - FOLGARIA, LAVARONE A LUSERNA


Unterkunft


Folgaria, Lavarone und Luserna im süd-westlichen Teil der Region Trentino. Diese drei alpenländische Hochebenen, die sich auf der Fläche von 105 km2 im Berggebiet zwischen den Flüssen Adidji und Brenta auf weitem waldigen Raum ausbreiten, wo die traditionellen Legenden und Sagen mit geheimnisvollem nördlichen Hauch noch heute mit der über Hunderte Jahre alten Forst- und Landwirtschaftstätigkeit, genauso wie mit Hirtentätigkeit, die in diesen Bergen schon seit jeher ausgeübt wurde, verbunden sind.

Dieses Land, das über Jahrhunderte ein Grenzgebiet war, alle diese Berge tragen die Merkmale und bringen das Zeugnis über die ältesten, sowie die jüngsten Ereignisse und zwar mit der uralten Epopöe der cimbrenischen Sassen anfangend bis zu den mittelalterlichen Kämpfen der Vornehmen Kommunität gegen die Feudalmacht und zwecks Verteidigung ihrer Unabhängigkeit reichend, ab den ersten Lokalitäten der k.-k. Monarchie in der Zeit Belle Epoque bis zu dem Ersten Weltkrieg, einem epochal Ereignis, das den dramatischen Übergang dieses Landsteiles von Österreich unter Italien zu Folge hatte. Gerade die Überreste der ehemaligen sieben kaiserlich - königlichen Festungen, die auf der, fast dreißig Kilometer entfernten Linie von Cima Vezzena bis zu der Lokalität Serrada verstreut sind, bieten sich als ganz außergewöhnliche touristische Attraktionen an: Wege, die zu den damaligen Zeiten als Militärwege dienten, sind für die heutigen Touristen ein interessanter Leitpfad, den man entweder zu Fuß oder am Pferd reitend oder auf einem Mountainbike besteigen kann.

Angepasste Hotel- und andere Unterkunftseinrichtungen (70 Hotels und 5 Residenzen), Kongresszentren, Schwimmbäder, Fitnessräume, Golfplatz in der Lokalität Costa, der See Lavarone, insgesamt 72 Km Skipisten, die in einen Skiknoten gebunden sind - Skitour die Forti - das alles gehört unter die meist besuchten Plätze dieses Alpengebietes; Reit- oder Radwege (hier findet unter anderem ein internationales Rennen statt, zu finden ist hier auch der permanente Radweg für Mountainbikefahrer 100 Km dei Forti, Wanderwege von allen Schwierigkeitsstufen (mit den gewöhnlichen Spaziergängen anfangend bis zu Bergsteigtouren reichend), dieses einschließlich vom Nationalpark Nordic Walking Park, das alles ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der breiten Skala hiesiger touristischer Kapazitäten, die sich zum Ziel legen, den Gästen einen kompletten Urlaub mit allem drum und dran zu bieten, wobei sich die Erholung, der Sport und die Wahrnehmung der einheimischen Naturumgebung, sowie die kulturellen Erlebnisse im wertvollem Gleichgewicht mit der angebotenen Qualität befinden.

Über die Hochebene auf den Skiern: Skitour die Forti

Nur 18 Km ab der Autobahnausfahrt Rovereto Nord (Autobahn A22 Brennerpass) bilden die Hochebenen Folgaria und Lavarone mit ihrem Skiknoten Skitour dei Forti die Skistruktur im süd-östlichen Teil der norditalienischen Region Trentino, die von Spitzenqualität ist: Hier finden wir 72 Km Skipisten und Loipen mit garantierter Schneedecke. Die Bedienung sichern die Viersitz-Sesselliften der letzten Generation (unter diese gehört auch der neue Viersitz-Sessellift aus der Lokalität Costa auf Dos de la Moreta). Dank ihrer Kapazität von 42 000 Personen/Std. bringen Sie die Lifts zu den exzellent präparierten Skipisten, und zwar ohne Schlange stehen zu müssen und, dank dem System Key Card System, auch ohne lästige Wartezeiten. Am Gipfel selbst bietet sich Ihnen ein weitreichender Panoramaausblick auf den Dolomitenteil Dolomit der Brenta bis zum Massiv Pasubio, ab die Bergkämme von Adamello bis zu Marmolada.

Die Skipisten wie Ortesino, Toll di Serrada und die historische Salizzona di Fondo Grande sind der Stolz des ganzen örtlichen Skiareals: Zu Erwähnen ist die Skipiste Salizzona, der breiten Öffentlichkeit als eine Piste bekannt, auf der über drei vergangene Saisons Weihnachtsparallelslalom abgehalten wurde. An diesem bedeutenden Ereignis auf dem wunderschönen Rennweg in Folgaria haben auch die bekanntesten Persönlichkeiten der "azurblauen Lavine" und des internationalen Skirennen wie z.B. Alberto Tomba und Christian Ghedina, Skifahrerinnen Karen Putzer und Deborah Compagnoni teilgenommen.

Folgaria, Lavarone und Luserna, Lokalitäten der Hochebene im Gebiet von Trento sind auch durch ihre reiche Ausstattung aller Strukturen für das Betreiben von nördlichen Skidisziplinen bekannt. Hier sind sehr gut eingerichtete Skizentren situiert: Langlaufzentrum Passo Coe auf der Hochebene Folgaria, wo im Jahr 1997 der Wettbewerb Master World Cup veranstaltet wurde (unter der Anwesenheit der Wettbewerber aus 27 Ländern). Dieses Zentrum wurde vor kurzem komplett renoviert und neu eingerichtet. Im weiteren ist hier das Langlaufzentrum Millegrobbe auf der Hochebene Lavarone zu finden, wo schon über mehr als zwanzig Jahren der gleichnamige Wettbewerb im Langlaufmarathon abgehalten wird und das Langlaufzentrum Forte Cherle auf der Hochebene Fiorentini, die inmitten der wunderschönen und suggestiven Alpenlandschaft versteckt ist.